Datenschutz

Sämtliche Daten von Ihnen, bereits Ihre – für Sie unverbindliche – Anfrage, werden von mir absolut vertraulich behandelt. Als Rechtsanwalt bin ich bei anwaltlichen Mandaten gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet (§ 43a Abs. 2 BRAO, § 2 BORA). Wenn ich für Sie als Übersetzer, Dolmetscher oder Consultant tätig bin, behandele ich Ihre Anfrage/Ihren Auftrag mit derselben Verschwiegenheit. Ich bin gerne bereit, darüber hinaus eine gesonderte Verschwiegenheitserklärung zu unterzeichnen, sofern Sie dieses wünschen.

Ich bin nur in den von mir angegebenen Sprachkombinationen und in der Regel nur auf den angegebenen Fachgebieten tätig, da ich alle Übersetzungen persönlich anfertige. Wünschen Sie eine Übersetzung in einer von mir nicht angebotenen Sprachkombination und/oder auf einem von mir nicht angebotenen Fachgebiet (z. B. Medizin), kann ich leider nicht für Sie tätig werden und müsste Sie an entsprechende Kollegen verweisen. Ich vergebe – im Unterschied zu vielen „großen“ Büros (die oft hauptsächlich „Vermittlungsbüros“ sind, weil sie „alle Sprachen und alle Fachgebiete“ anbieten) – keine Aufträge an Subauftragnehmer weiter, die für Sie als Auftraggeber oftmals völlig unbekannt bleiben und deren Arbeitsqualität Sie vor Auftragsvergabe kaum einschätzen können.

Da Ihre Daten nur von mir verarbeitet (Ihr Auftrag nur von mir bearbeitet) wird, kann ich Ihnen den größtmöglichen Datenschutz und die höchste Verschwiegenheit bieten.

Darüber hinaus gelten für Übersetzer und Dolmetscher die allgemeinen Vorschriften des Datenschutzes, seit dem 25.05.2018 insbesondere die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) und das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz).

Die folgenden – gesetzlich vorgeschriebenen – Hinweise sollen dazu dienen, Sie über den Datenschutz im Büro/den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte zu informieren.

1. Verantwortlicher für den Datenschutz

Dipl.-Übersetzer und Dolmetscher, Rechtsanwalt Wolfgang Böttger
(Inhaber des Büros)
Podbielskistr. 69
30177 Hannover
Tel.: (0511) 696 86 40
E-Mail: boettger@fachuebersetzungen-recht.de

2. Datenerhebung bei Besuch der Webseite https://fachuebersetzungen-recht.de

Der Browser Ihres Gerätes sendet bei Zugriff auf die Seite automatisch einige technische Informationen (IP-Adresse, Name des von Ihnen verwendeten Browsers, Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs, welche Unterseitenseiten Sie aufrufen). Diese Daten werden vom Büro nicht gesichtet und auch nicht ausgewertet. Sie fallen – aus technischen Gründen – bei jeder offenen Kommunikation über das Internet an.

Die Webseite des Büros ist bei einem deutschen Provider gehostet, der technische Administrator der Seite ist in Deutschland ansässig, Cookies verlangt die Webseite nicht, es erfolgt kein Tracking durch das Büro (es wird nicht erhoben, von welcher Internetseite aus Sie die Webseite des Büros aufrufen), sonstige Analysetools werden ebenfalls nicht eingesetzt.

Der Besuch der Webseite des Büros ist für Sie völlig anonym möglich, Rückschlüsse auf Ihre Person sind nicht möglich.

3. Datenerhebung bei Nutzung des Kontaktformulars

Das Kontaktformular ist ein Angebot an Sie zur leichteren Kontaktaufnahme, die Nutzung des Kontaktformulars ist für Sie freiwillig. Die Daten im Kontaktformular werden erhoben, um mit Ihnen – ggf. auf verschiedenen Wegen – kommunizieren zu können. Ihre im Formular gemachten Angaben (Daten) werden vom Büro aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung zur elektronischen Kontaktaufnahme verarbeitet (Art. 6 Abs. 1, Satz 1, Buchstabe a) DSGVO).

Insbesondere in den Feldern „Betreff“ und „Nachricht“ brauchen Sie nicht viel zu schreiben; es genügt bereits, wenn ich erkennen kann, ob Ihre Anfrage zu meinen Arbeitssprachen und den Gebieten gehört, auf denen ich übersetze, und Sie mir mitteilen, wie eilbedürftig die Übersetzung/der Dolmetsch-Auftrag/das Consulting ist.

Oft kann auch ein Anruf die einfachste Kontaktaufnahme für Sie sein.

Ihre Kontaktaufnahme ist völlig unverbindlich für Sie.

Erfolgt keine Beauftragung durch Sie, werden alle von Ihnen erhaltenen Daten gelöscht.

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden vom Büro an Dritte nur weiter gegeben, wenn und soweit dieses für die für die Bearbeitung des Auftrages (ausnahmsweise) notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

Demgemäß gibt das Büro Ihre Daten nur weiter, wenn es nach einem oder mehrerer der nachfolgenden Gründe erlaubt ist:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1, Satz 1, Buchstabe a) DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1, Satz 1, Buchstabe c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht,
  • die Weitergabe gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1, Satz 1, Buchstabe b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

5. Ihre Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre vom Büro verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Das Büro informiert Sie über die Verarbeitungszwecke; die Kategorie der personenbezogenen Daten; die Empfänger/Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder werden [falls überhaupt anwendbar, s. o. Nr. 4]; die geplante Speicherdauer/die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch der Verarbeitung; das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; die Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese nicht vom Büro erhoben wurden; das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten zu erhalten;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer vom Büro gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung der vom Büro gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, falls Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten; falls die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; falls das Büro die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gem. Art. 19 DSGVO unterrichtet zu werden, falls gegenüber Dritten Ihre personenbezogenen Daten berichtigt, gelöscht oder in der Verarbeitung eingeschränkt wurden;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie dem Büro bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber dem Büro zu widerrufen (mit der Folge, dass ab Widerruf die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, nicht mehr fortgeführt werden darf);
  • gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen, falls Sie der Ansicht sein sollten, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Sie können sich dazu an die Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Sitzes des Büros wenden.

6. Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, falls dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Die Datenverarbeitung wird dann durch das Büro beendet, sofern nicht zwingende schutzwürdige Gründe überwiegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

7. Ausübung Ihrer Rechte

Die Ausübung der vorgenannten Rechte gegenüber dem Büro ist auf allen angebotenen Kommunikationswegen möglich (mündlich, telefonisch, per Brief, per Fax, mittels Kontaktformular, per E-Mail) – siehe Impressum.

8. Datensicherheit

Die technischen und organisatorischen Sicherheitsvorkehrungen des Büros dienen dazu, Ihre Daten vor unbefugtem Lesen, Verändern und vor Verlust zu schützen. Dazu gehören Datenverschlüsselung, Firewall, Virenscan und Backups.

9. Sonstiges/Soziale Medien

Das Büro ist nicht in den sozialen Medien (Facebook, Instagram, Twitter etc.) vertreten.

Das ist eine bewusste Entscheidung. Ein möglichst restriktiver Umgang mit Ihren Daten ist der beste Datenschutz für Sie. Kontaktieren Sie daher das Büro bitte auf den sichereren/traditionellen Wegen.

Falls Sie nur bestimmte Kommunikationswege nutzen möchten, lassen Sie es mich bitte wissen und ich stelle mich darauf ein.

Ich werde Ihnen nie ohne Ihre vorherige Einwilligung eine E-Mail schicken (da sie so einsehbar wie eine Postkarte ist). Senden Sie mir eine E-Mail/benutzen das Kontaktformular, lege ich das als Einwilligung zum E-Mail-Verkehr aus und werde Ihnen per E-Mail antworten.

Stand der Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung gibt den ab 25.05.2018 geltenden Rechtsstand wieder.

Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung – auch bereits vor Erteilung eines Auftrags.

Ihr Wolfgang Böttger